Organische Spurenanalytik

Die organische Spurenanalytik ist eine spezielle Disziplin der chemischen Analytik. Sie umfasst die Analyse toxischer und hochtoxischer Verbindungen bis in den Ultraspurenbereich in allen Matrices.

In der Produkt- und Umweltanalytik stehen zum Beispiel Dioxine und Furane, Polychlorierte Biphenyle (PCB) und andere chlororganische Verbindungen, N-Nitrosamine sowie deren Vorläuferprodukte im Fokus.

Unsere Ergebnisse können für Migrationsstudien verwendet werden, für die Arbeitsbereichsüberwachung oder bei Brand- und Störfallereignissen. Darüber hinaus dienen sie zur Prozess- und Produktoptimierung.

Leistungsdetails der organischen Spurenanalytik

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

Die Stoffgruppe der Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) umfasst viele Verbindungen, die als karzinogen oder genotoxisch eingestuft werden. PAKs werden in der Umwelt überall gefunden, da sie durch Rauch oder anderen Abgasen in die Luft gelangen und von dort durch z. B. Niederschläge verteilt werden. Die zu untersuchenden Proben werden überwiegend im Soxhlet extrahiert und mittels Gaschromatographie als Trennverfahren und Massenspektrometrie als Detektionsverfahren (GC-MS) analysiert.

Permeationsuntersuchungen nach DIN EN 374-3

Gerade in der chemischen Industrie werden viele Chemikalien gehandhabt. Um mit den Chemikalien sicher umzugehen ist entsprechende Schutzkleidung unabdingbar. Wir testen verschiedenste Schutzmaterialien (z. B. Handschuhe, Schutzanzüge, Stiefel, etc.) auf ihre Beständigkeit gegen eine Vielzahl von Chemikalien.