Brandschutztag Programm

Brandschutztag Schienenfahrzeuge

11. Mai 2017

Bayer Kommunikationszentrum (BayKomm)

CHEMPARK Leverkusen

Die EN 45545 ist in Europa als harmonisierte Norm zum Brandschutz in Schienenfahrzeugen inzwischen etabliert. Nationale entgegenstehende Normen, wie die DIN 5510 oder NF F 16-101 sind zurückgezogen, deren Anwendung aber zum Teil noch erlaubt und notwendig. Wir möchten mit Ihnen die wesentlichen Aspekte zur Prüfung und Beurteilung von Fahrzeugkomponenten sowie der Zulassung beleuchten und Ihnen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch über dieses komplexe Thema geben.

Auch bei unserem 13. "Brandschutztag Schienenfahrzeuge" blicken wir über den Tellerrand. Wie werden die Regelwerke konkret umgesetzt und was ist hinsichtlich der laufenden Revision zur EN 45545 an Änderungen bei der materialtechnischen Nachweisführung zu erwarten. Diesen und noch weiteren Fragen möchten wir mit Ihnen auf den Grund gehen.

Die Referenten und das Programm 2017:

Dr.-Ing. Julian BULK
Currenta GmbH & Co. OHG, Analytik / Brandtechnologie, Leverkusen

Dipl.-Ing. Johannes DRILLER
Eisenbahn-Bundesamt, Referat 31, Bonn

Michael HALFMANN
Currenta GmbH & Co. OHG, Analytik / Brandtechnologie, Leverkusen

Dipl. Wirt. Ing. (FH) Rainer HELDT
ALSTOM Transport Deutschland GmbH, Rolling Stock Engineering, Salzgitter

Oliver KEMMANN
Siemens AG, Mobility, Krefeld

Dipl.-Ing. Volker THIEL
TÜV NORD Systems GmbH & Co.KG

Dipl.-Ing. Manfred HESTER
Hamburger Hochbahn AG

M.Sc. Manuel OSBURG
Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbH Leipzig

Prof. Dr.-Ing. Fr.-Wilh. WITTBECKER
Bergische Universität Wuppertal, Sicherheitstechnik / Brand- und Explosionsschutz

10:00 Uhr

Begrüßung (WITTBECKER – Tagungsleitung)

10:10 Uhr

Veränderungen im Zulassungsprozess nach europäischen Richtlinien (DRILLER)

10:40 Uhr

Nachweis gleicher Sicherheit für Schienenfahrzeugkomponenten (BULK)

11:10 Uhr

Diskussion, anschließend Kaffeepause

11:50 Uhr

Grundlagen und Anwendung der EN 45545 sowie aktuelle Normungsaktivitäten (HALFMANN)

12:20 Uhr

Leitfaden zur Zulassung funktional notwendiger Komponenten (HELDT)

12:40 Uhr

Zertifikatsverlängerung nach TSI mit reduziertem Prüfaufwand (BULK)

13:00 Uhr

Diskussion, anschließend Mittagspause mit Imbiss

14:30 Uhr

Konzept einer implizierten Anforderungssystematik nach EN 45545-2 (KEMMANN)

15:00 Uhr

Realmaßstäbliche Brandversuche zur Erarbeitung von Bemessungsbränden bei der Hamburger U-Bahn (THIEL, HESTER, OSBURG)

15:45 Uhr

Schlussworte, anschließend Möglichkeit zur weiteren Diskussion im Foyer

ca. 17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Für speziell Interessierte bietet sich die Gelegenheit, die prüftechnischen Einrichtungen im Brandversuchshaus von CURRENTA am 12. Mai 2017 zwischen 9:00 und 12:00 Uhr zu besichtigen. Hinweis: Für den Zugang zum CHEMPARK ist ein Personalausweis / Reisepass notwendig!

Teilnahmepreis: 495,00 € zzgl. 19 % MwSt

Bitte benutzen Sie für Ihre Anmeldung das Online-Formular unter www.brandschutztag.de. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Spätester Anmeldeschluss ist der 5. Mai 2017.

Für Rückfragen stehen wir unter brandschutztag@currenta.de gern zur Verfügung.

Informationen zur Anreise und zu Unterkunftsmöglichkeiten finden Sie unter www.brandschutztag.de.

Der Teilnahmepreis versteht sich pro Person und beinhaltet Tagungsunterlagen, Imbiss und Erfrischungen. Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Anmeldebestätigung (per E-Mail) und eine Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist fällig mit Erhalt der Rechnung.

Organisation der Veranstaltung: Currenta GmbH & Co. OHG / Analytik-Brandtechnologie www.brandversuche.de